Unsere Partnerportale:   wikicareer |  wikifinanzen |  wikioutlets
 
TIPP DER REDAKTION

Beendigung bzw. Kündigung des Mietverhältnis

Das Mietverhältnis kann sowohl von Seiten des Mieters, als auch von Seiten des Vermieters beendet werden.

Jede Kündigung muss schriftlich erfolgen und handschriftlich unterschrieben werden. Sie ist erst gültig, wenn sie den Empfänger erreicht und unterliegt Fristen, die im Mietvertrag festgehalten sind. Ohne Einhaltung dieser Fristen ist die Beendigung des Mietverhältnisses ungültig.

Wird die Kündigungsfrist eingehalten, bedarf es keinem Grund des Mieters.

Möchte der Vermieter seinem Mieter kündigen, müssen hingegen bestimmte und nachvollziehbare Gründe vorliegen. Einer dieser rechtmäßigen Kündigungsgründe ist Eigenbedarf. Auch wenn der Mieter seinen vertraglichen Pflichten nicht nachkommt, oder der Vermieter starke Nachteile aus der Vermietung erleidet, hat er das Recht auf Kündigung seines Mieters.

Bis zum Ende des Mietverhältnisses muss der Mieter weiterhin Miete an den Vermieter zahlen. Das Mietverhältnis muss noch über eine bestimmte Zeit geführt, und darf nicht abrupt abgebrochen werden.

In der Kündigung des Mietvertrags müssen aufgeführt sein:

  • Vollständiger Name und Anschrift des Kündigenden
  • Vollständiger Name und Anschrift des Empfängers (Ansprechpartner und Gesellschaft wenn vorhanden)
  • Wohnungsnummer sowie Art und Ort der Wohnung
  • Überschrift: "Kündigung des bestehenden Mietvertrags"
  • Ansprache und Ausformulierung des Anliegens (fristgerecht oder außerordentlich) sowie Ende der Einzugsermächtigung vom Konto
  • Bitte um Bestätigung und Termin für Wohnungsabnahme und Schlüsselübergabe
  • Abschied und Unterschrift

Bis zum Ende des Mietverhältnisses, also so lange, wie zwischen Mieter und Vermieter noch ein Vertrag besteht, ist der Mieter zur Mietzahlung verpflichtet. Ob er in dieser Zeit die Mietsache bewohnt oder nicht, ist irrelevant für die Zahlungsverpflichtung. Gibt es allerdings schon einen Nachmieter, den der Vermieter vorher akzeptiert hat, kann dieser noch vor Ablauf der Kündigungsfrist des ausziehenden Mieters einziehen, und die Mietzahlung übernehmen.